was successfully added to your cart.

AK68 2016 | Utopia PoCo ART

By Dezember 27, 2016Allgemein, Ausstellungen

MITGLIEDERAUSSTELLUNG 2016 | 4. Dezember 2016 bis 8. Januar 2017

Auch in diesem Jahr bin ich wieder dabei und freue mich sehr, dass das AK 68 eines meines Arbeiten ausgewählt hat.  Die Ausstellung ist noch bis 8. Januar 2017 zu sehen.

Und das schreibt das AK68 über die Ausstellung:

 

„Das Ritual der Mitgliederausstellung, der mittlerweile 48ten wird vom AK68 und seiner Galerie im Ganserhaus nun schon seit 1968 ununterbrochen gefeiert, wobei ich glaube, dass es in den ersten Jahren des AK68 eigentlich nur Mitgliederausstellung gab, vor allem aber Feiern. Mittlerweile ist unserer Mitgliederausstellung nach fast 50 Jahren Vereinsarbeit mit der Großen Kunstausstellung und sechs weiteren Ausstellungen der siebte Programmpunkt im Ausstellungsjahr mit diesmal 76 Künstlern. Eine wichtige Neuerung im Konzept der Mitgliederausstellung ist es, dass ab diesem Jahr aus der Ausstellung herausgekauft werden darf, was zwar, wenn wir damit Erfolg haben die Ästhetik der Hängung zerreißt und damit auch ein bisschen mein Kuratorenherz, den Mitglieder aber die Möglichkeit gibt im weihnachtlichen Konsum-Tsunamie ihre Mitgliedsbeiträge zu erwirtschaften.

Das Thema, wie auch das zentrale Kunstwerk dieser Ausstellung wird dieses Jahr vom Künstler, Graphiker, Philosophen und Astrologen Gerhard Höberth gestellt. Gerhardt Höberth ist vielen nicht nur als Künstler des AK68 bekannt, sondern auch als führender Lichtkünstler unseres städtischen Events “Wasserburg leuchtet“ Darüber hinaus arbeitet der gebürtige Wiener und studierter Philosoph in vielen Essays und Büchern über die Beziehung zwischen Religion, Wissenschaft und Esoterik auf der Suche nach einer Art „astrologischer Weltformel“, wie ich in seiner Vita lesen konnte.

UTOPIA – POCO-ART, so titelt Gerhard Höberth diese Ausstellung und damit auch seine Fragestellung an die Mitglieder und nicht zuletzt an den Besucher. Was aber scheinbar so schlicht mit dem Wort „Utopia“ daher kommt hat es wirklich in sich, besonders, wenn man sich dieses Kürzel „POCO-ART“ mal genauer betrachtet.“

Text AK 68

 

 

 

Leave a Reply