was successfully added to your cart.

Skulpturenweg Wasserburg

By 3. Juni 2018 Allgemein, Ausstellungen, Presse
Skulpturenweg Wasserburg

Seit Herbst 2017 ist der Wasserburger Skulpturenweg um ein Kunstwerk reicher geworden. Der AK 68 hat sich schon vor einigen Monaten für eine Lutherskulptur entschieden. Nach einigen Vorbereitungen konnte ich jetzt auch die Skulptur dort aufbauen. Mit Fundament und Erdankern präsentiert sich mein Kunstwerk nun in direkter Nachbarschaft von ca. 30 Werken meiner geschätzten Kollegen.

Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass meine Lutherfigur sich in eine Reihe von Kunstwerken von sehr namhaften Künstlern einreihen darf. Der Wasserburger Skulpturenweg besteht seit 1988 und ist die größte “open air Galerie” dieser Art in Bayern und eine der größten in Deutschland. Entlang des Innufers erstreckt sich der Weg auf eine Länge von 1,5 km und wird von Einheimischen und Touristen gleichermaßen gerne besucht. Er ist ein Anziehungspunkt für viele Künstler und die Möglichkeit dort auszustellen sehr begehrt.

Kommen Sie doch einmal vorbei. Der Eintritt ist frei.

Im OVB ist im Frühjahr dazu folgender Artikel erschienen:

“Der Skulpturenweg um den Obinger See wurde mit einem neuen Kunstwerk bereichert: Holzbildhauer Marco Bruckner aus der Nachbarschaft stellte mit Unterstützung von Obings Bürgermeister Sepp Huber neben dem Parkplatz am Minigolfplatz eine lebensgroße Holzfigur auf, die passend zum 500-jährigen Reformationsjubiläum Martin Luther darstellt.

Ein Buch in der Hand des Reformators verweist auf seine große Leistung in der Übersetzung der Bibel, mit der er die Heilige Schrift den Menschen aus dem Volk zugänglich machte und zur Entwicklung der neuhochdeutschen Schriftsprache entscheidend beitrug. Marco Bruckner, der junge Künstler aus Nöstlbach in der Nachbargemeinde Pittenhart, verschrieb sich schon sehr früh dem Material Holz als bevorzugtem Werkstoff und der Kettensäge als Werkzeug und machte folgerichtig eine Ausbildung an der Berufsfachschule für Schreinerei und Holzbildhauerei in Berchtesgaden, an der er im vergangenen Jahr dann die Abschlussprüfung ablegte. In seinen Arbeiten bleibt die Natur des Holzes spürbar und geht darüber hinaus mit der großzügigen Form eine enge Verbindung ein. Graichen

 

Am Sonntag den 3. Juni 2018 gab es eine Begrüßungsparty für die Neuzugänge. Mit zahlreichen Besuchern wurde auch meine Skulptur offiziell vorgestellt.

OVB 1. Juni 2018

OVB 1. Juni 2018

 

 

MerkenMerken

Am Sonntag den 3. Juni 2018 gab es eine offizielle Begrüßungsparty für die Neuzugänge. Mit zahlreichen Besuchern wurde auch meine Skulptur offiziell vorgestellt.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Reply